Aktuelles

Zum Abschluss der Allianz-Gebetswoche haben wir uns dieses Jahr etwas Besonderes einfallen lassen. Wir machen ein Busrundfahrt durch Minden und beten an insgesamt 7 Stationen für unsere Stadt. Welche das sind, erfahrt ihr hier:

AnkunftHaltestelleAbfahrt
Minden/Westf. Bahnhof15.00
15.05Kanzlers Weide15.20
15.25Minden ZOB15.40
15.45Kreishaus16.00
16.05Ärztehaus Königsstraße 12016.20
16.25Leo-Sympher-Berufskolleg16.40
16.45Feuer- und Rettungswache Minden17.00
17.05Minden/Westf. Bahnhof

Wer nicht mit im Bus fahren möchte, kann selbstverständlich auch eigenständig zu einer oder mehreren Stationen zum Gebet dazu kommen.

Für die Busfahrt gilt die 3G-Regel.

Unter dem Motto Der Sabbat. Leben nach Gottes Rhythmus findet in diesem Jahr die Allianz-Gebetswoche statt. Eine Woche lang treffen wir uns mit Christen aus vielen anderen Gemeinden in Minden. Als Brüder und Schwestern kommen wir zusammen, lernen uns kennen und beten gemeinsam. Wir wollen damit – gerade in Zeiten der Pandemie – vor Gott für unsere Stadt und unsere Mitmenschen einstehen.

Diese Woche ist eine tolle Gelegenheit, die vielfältigen evangelischen Gemeinden in Minden kennen zu lernen, Kontakte zu knüpfen und sich regelmäßig Zeit zum Beten zu nehmen. Am Dienstagabend sind wir selbst Gastgeber. Unser Pastor wird am Mittwochabend in der Malche als Prediger zu Gast sein.

Orte und Zeiten

Montag, 17. Januar, 19 Uhr
Christus-Gemeinde Minden, Kutenhauser Straße 34
Gunnar Garms (Open Doors)

Dienstag, 18. Januar, 19 Uhr
Markusgemeinde Minden, Teichstraße 42
Andreas Wilmsmeier (Kirchengemeinde Hahlen)

Nachmittag 60+
Mittwoch, 19. Januar, 15 Uhr
EFG Minden, Marienglacis 29-31
Benjamin Koke (Landeskirchliche Gemeinschaft)

Mittwoch, 19. Januar, 19 Uhr
Malche, Portastraße 8, Porta Westfalica
Johannes Röskamp (Markusgemeinde Minden)

Donnerstag, 20. Januar, 19 Uhr
Gemeindehaus Hahlen, Petershäger Weg 29
Ruben Will (City Chapel Minden)

Jugendabend
Freitag, 21. Januar, 19 Uhr
Gemeinschaftshaus Minden, Marienstraße 15
Nicole Bernardy (Evangelisch-methodistische Kirche)

Busrundfahrt durch Minden
Sonntag, 23. Januar, 15 Uhr
Bushaltestelle Minden Bahnhof
Wir beten an insgesamt 7 Station für unsere Stadt.

Für alle Veranstaltungen gilt die 3G-Regel.

Auch über den Jahreswechsel feiern wir mit Sicherheit Gottesdienste! Alle Gottesdienste über die Feiertage werden unter der 3G-Regelung stattfinden. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir am Eingang entsprechende Nachweise abfragen müssen.

Silvester

Am Silvesterabend feiern wir einen Gottesdienst zum Jahresabschluss. Er beginnt um 17 Uhr und wird von Pfr. Hans-Hermann Hölscher gestaltet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Neujahrstag

Im Gottesdienst am Neujahrstag wird Superintendent Michael Mertins predigen. Der Gottesdienst beginnt ebenfalls um 17 Uhr und braucht keine Platzreservierung.

2. Januar

Am Sonntag, den 2. Januar findet bei uns kein Gottesdienst statt. Alternativ könnt ihr die Gottesdienste in den umliegenden Gemeinden besuchen. Wir sehen uns dann wieder zum Gottesdienst am 9. Januar.

Wir feiern Weihnachten – so viel ist sicher! Alle Gottesdienste über die Feiertage werden unter der 3G-Regelung stattfinden. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir am Eingang entsprechende Nachweise abfragen müssen.

Heilig Abend

Für den Familiengottesdienst um 16 Uhr sind leider alle Plätze bereits ausgebucht.

Ausreichend Platz ist dagegen noch in der Christvesper um 18 Uhr. Hier geht’s zur kostenlosen Platzreservierung für diesen Gottesdienst…

1. Weihnachtstag

Für den Festgottesdienst am 1. Weihnachtsfeiertag ist keine Platzreservierung erforderlich.

2. Weihnachtstag

Am 2. Weihnachtstag laden wir wie in den Vorjahren zum Gottesdienst nach Dankersen ein. Dieser Gottesdienst beginnt um 9:30 Uhr und wird in diesem Jahr ein kurzer Freiluftgottesdienst unter 3G-Regel sein.

Wir feiern Weihnachten – so viel ist sicher! Alle Gottesdienste über die Feiertage werden unter der 3G-Regelung stattfinden. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir am Eingang entsprechende Nachweise abfragen müssen.

Heilig Abend

An Heilig Abend gibt es zwei Gottesdienste:

Der Familiengottesdienst beginnt um 16 Uhr. Zwar gibt es kein „großes Krippenspiel“, aber doch etwas zu sehen für Kinder und Erwachsene.

Die klassische Christvesper startet dann um 18 Uhr und wird musikalisch vom Bläserkreis gestaltet.

Platzreservierung erforderlich

Aus Gründen des Infektionsschutzes wollen wir bei beiden Gottesdiensten die Kapazität der Kirche nicht voll ausnutzen, sondern nur etwa die Hälfte der Plätze belegen.

Deshalb bitten wir Euch, Euch für die Gottesdienste an Heilig Abend vorab Plätze zu reservieren.

Die einfachste Möglichkeit dazu ist online. Klickt dazu auf nachfolgenden Link und wählt dort den gewünschten Gottesdienst und die Anzahl der „Tickets“ aus. Eine Registrierung ist dazu nicht erforderlich.
Hier geht’s zur kostenlosen Platzreservierung…

Alternativ könnt Ihr Euch auch über das Büro Plätze reservieren.

1. Weihnachtstag

Am 1. Weihnachtstag feiern wir um 10:30 Uhr einen schönen Festgottesdienst. Dazu ist keine Anmeldung erforderlich.

2. Weihnachtstag

Am 2. Weihnachtstag laden wir wie in den Vorjahren zum Gottesdienst in die Kirche Dankersen ein. Bei uns findet dann kein eigener Gottesdienst statt.

Auf Grund der angespannten Corona-Situation hat der Vorstands der Frauenhilfe beschlossen, die für den 27. November geplante Adventsfeier ausfallen zu lassen. Wir bitten um Verständnis.

Wusstest du schon: Bei Gott gibt es Hoffnung für jeden Menschen!

Du findest, das hört sich abwegig an? Zu schön, um wahr zu sein? Unglaublich? Doch genau so steht es in der Bibel. Und wir denken, das ist ein Grund zum Feiern.

Dazu möchten wir dich herzlich einladen. Komm vorbei und genieße sieben ganz besondere Abende voller Hoffnung. Bei uns gibt es gute Musik, spannende Lebensgeschichten, fesselnde Vorträge, leckere Snacks, erfrischende Getränke – und die hoffnungsvollste Botschaft der Welt.

Was ist das?

Das Hoffnungsfest ist eine Reihe von Abenden über das Leben, Hoffnung und den Glauben an Gott. In gemütlicher Atmosphäre gibt es jeden Abend interessante Lebensgeschichten und Beiträge von Prominenten zu sehen und zu hören.

Wann und wo?

Vom 7. bis 13. November immer ab 20 Uhr (Einlass und Ankommen ab 19.30 Uhr)

Markusgemeinde Minden, Teichstraße 42, 32423 Minden

Gut zu wissen

Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung findet unter der 3G-Regel statt. Du musst also geimpft, getestet oder genesen sein. Wir werden dich am Eingang um einen entsprechenden Nachweis bitten.

Am 30. Oktober haben wir einen besonderen Leckerbissen für euch. An diesem Abend wird Samuel Harfst live bei uns ein Konzert geben.

Wer Samuel Harfst bereits live erlebt hat weiß, dass er in keine Schublade passt. Ein Straßenmusiker der es ins Vorprogramm von Whitney Houston schaffte. Ein belesener Schreiber der nichts mit Noten anfangen kann. Ein kritisch denkender Künstler auf der Suche nach dem göttlichen Funken. Was erst einmal nach “Entweder oder” klingt ist bei Samuel Harfst ein “Sowohl als auch”.

Wer Samuels einfühlsame, manchmal melancholische, aber immer von Hoffnung getragene Musik noch nicht kennt, sollte diesen Abend auf keinen Fall verpassen. Und wer sie schon einmal gehört hat, will ohnehin dabei sein.

Karten gibt’s bei der Buchhandlung Otto in Minden, hier im Onlineshop oder an der Abendkasse.

30. OKTOBER | 19:30 UHR | MARKUSKIRCHE | TEICHSTR. 42, 32423 MINDEN

Bitte beachten: Für die Teilnahme gilt die 3G-Regel.

Wir freuen uns darüber, dass auch bei uns jetzt bei Gottesdiensten in Innenräumen ab sofort die sogenannte 3-G-Regel gelten kann. Das heißt, dass weiterhin jede und jeder herzlich willkommen zum Gottesdienst ist. Die einzige Voraussetzung ist, dass du entweder genesen, geimpft oder getestet sein solltest.

Kinder unter 6 Jahren sind von der Regel ausgenommen. Schüler gelten generell als getestet.

Durch diese neuen Vorgaben wird nun manches einfacher. Wir müssen ab sofort keine Anwesenheitslisten mehr führen. Wir dürfen miteinander singen. Das Tragen von Masken ist nicht mehr verpflichtend. Und es gelten keine strengen Abstandsregeln mehr.

Aus Vorsicht und Rücksicht auf andere, möchten wir euch dennoch um zwei Dinge bitten:

1. Bitte haltet weiterhin den sinnvollen Abstand von etwa 1,5 Meter ein.

2. Bei Gottesdiensten in Innenräumen bitten wir euch, beim Singen eure Maske aufzusetzen.

Bei Freiluftgottesdiensten gilt die 3-G-Regel ausdrücklich nicht. Test oder Impfung sind dann also nicht erforderlich.

Während der Sommerpause feiern wir unsere Gottesdienste weiter unter freiem Himmel. Anders als bei den Pop-Up-Gottesdiensten bleibt der Ort allerdings ab sofort wöchentlich gleich. Immer sonntags um 10:30 Uhr feiern wir auf der Wiese vor der Kirche.

Das hat gleich mehrere Vorteile: Draußen gibt es derzeit keine Maskenpflicht, keine Begrenzung der Teilnehmerzahl und wir dürfen alle zusammen singen.

Sollte das Wetter einmal schlecht sein, findet der Gottesdienst in der Kirche statt. (In diesem Fall müssen wir dann leider auf Gesang verzichten.) Somit muss kein Gottesdienst mehr entfallen. Die seit Januar angebotene Offene Kirche mit Predigt zum Anhören findet damit ab sofort nicht mehr statt.

Wir wünschen Euch allen einen schönen, erholsamen und gesegneten Sommer!